Vollzugsabteilungsleitung (m/w) im Justizvollzug in Hamburg

von Freie und Hansestadt Hamburg Justizbehörde

Stellenbeschreibung

Als Leiterin oder Leiter einer Vollzugsabteilung in einer Justizvollzugsanstalt übernehmen Sie die Aufgaben der Betreuung und der Vollzugsplanung für die dort untergebrachten Gefangenen. Das bedeutet vor allem die maßgebliche Mitwirkung an der Aufarbeitung der persönlichen Problematik, an der Behandlungsuntersuchung, an der Aufstellung, Durchführung und Fortschreibung des Vollzugsplanes und an der Entwicklung einer individuellen Zukunftsperspektive der jeweiligen Gefangenen. Sie nehmen diese Aufgaben zusammen mit internen und anstaltsexternen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern mit unterschiedlichem Betreuungsauftrag wahr. Die Berücksichtigung von besonderen Sicherheitsbelangen wird außerdem im Zusammenwirken mit anderen Anstaltsbereichen von Ihnen gesteuert. Darüber hinaus übernehmen Sie die mit Ihrem Aufgabengebiet verbundene Organisations- und Verwaltungsarbeit und die schriftliche Berichterstattung zu verschiedenen Anlässen. Auf der Station stehen Ihnen die Bediensteten des Allgemeinen Vollzugsdienstes (AVD, Laufbahngruppe 1, zweites Einstiegsamt, Fachrichtung Justiz, Laufbahnzweig Strafvollzugsdienst) in vollzuglichen Angelegenheiten aktiv und verlässlich zur Seite. Fachlich arbeiten Sie in Ihrer Funktion neben Ihren eigenen Entscheidungsbereichen insbesondere den Vollzugsleitungen zu.

Ihnen obliegt als Vollzugsabteilungsleitung fachlich insbesondere


  • die Beratung und Betreuung der Gefangenen,
  • die Erstellung, Umsetzung und Fortschreibung von Vollzugsplänen,
  • die Anordnung vollzuglicher Einzelmaßnahmen,
  • die Fertigung von Stellungnahmen, Berichten, Vermerken und Bescheiden,
  • die Vorbereitung und Darstellung von Einzelmaßnahmen in Konferenzen sowie die Vorbereitung von Fallkonferenzen zu vollzuglichen Einzelfällen und


die Mitwirkung an der Gestaltung des Vollzuges.


Bewerbungsanschrift


Justizbehörde
Zentralamt - Z22/13 -
Kennziffer V 2016-10-7 JB VAL
Drehbahn 36
22303 Hamburg.


Voraussetzungen

Fachliche Anforderungen:
Sie verfügen über ein abgeschlossenes Studium der Sozialpädagogik (FH), der Sozialarbeit (FH) bzw. über einen Bachelorabschluss mit jeweils staatlicher Anerkennung. Als Bewerberin bzw. Bewerber mit Zugang zum FHH- internen Arbeitsmarkt können Sie alternativ ein abgeschlossenes Studium der Sozialwissenschaften (Bachelor) vorweisen.

Idealer Weise bringen Sie möglichst mehrjährige Erfahrungen in der Jugend- oder Straffälligenhilfe, in der Arbeit mit Suchtgefährdeten oder mit anderen psychisch belasteten Menschen mit.
Weiterhin haben Sie Erfahrungen in der Bewertung von menschlichen Verhaltensmustern und in der Bewältigung von Krisensituationen und verfügen über die Fähigkeit zu kooperativem Umgang und zur Steuerung von Gruppenprozessen.

Zu den Aufgaben gehört es daneben essentiell, sich Konflikten mit Gefangenen zu stellen und dabei sowie insgesamt im Stationsalltag deeskalierend und ausgleichend zu wirken.

Persönliche Kompetenzen:
Sie zeigen Engagement bei der Mitarbeit in einem multiprofessionellen Team und sind auch persönlich interessiert an der gegenwärtigen und der zukünftigen Entwicklung der Gefangenen in Ihrem Verantwortungsbereich. Sie erarbeiten und halten dazu eine professionelle Beziehung aufrecht, Ihr Organisationstalent, Kreativität und Ihre Fähigkeit, sich sprachlich und schriftlich klar, präzise und nachvollziehbar auszudrücken sowie Standpunkte zu beziehen, helfen Ihnen dabei.

Sie sind aufgeschlossen und bereit, in einem multiprofessionellen Team mit zu arbeiten.

Der Umgang mit unvorhergesehenen und komplizierten Situationen der häufig schwierigen Gefangenen erfordert ein hohes Maß an Urteilsvermögen und Problemlösungsfähigkeiten, Selbstreflexion, ein klares und schnelles Entscheidungsverhalten und Selbstständigkeit. Dabei ist ein sicheres Gespür für die Bedürfnisse aller Beteiligten erforderlich, das von Wertschätzung und Einfühlungsvermögen besonders gekennzeichnet sein muss. Die Funktion als Schnittstelle der verschiedenen Entscheidungsebenen erfordert ein gutes Kooperationsverhalten.

Die Bereitschaft, sich mit den rechtlichen Rahmenbedingungen des Justizvollzuges und der relevanten Sozialgesetzgebung vertraut zu machen und diese Kenntnisse fortlaufend weiter zu entwickeln, wird vorausgesetzt. Zudem beteiligen Sie sich eigenmotiviert an anstalts- und insbesondere an fachbezogenen Fortbildungen.

Da sie in einem besonderen Sicherheitsbereich tätig sein werden, erfolgt eine erweiterte Sicherheitsüberprüfung. Bitte fügen sie ihrer Bewerbung eine Einverständniserklärung zur Sicherheitsüberprüfung bei (mit Angabe der Wohnanschriften der letzten fünf Jahre).

Bitte beziehen Sie sich bei Ihrer Bewerbung auf hamburgerjobs.de.

Zusätzliche Informationen zum Job

Anzeigenart
Stellenangebot
Arbeitszeit
Teilzeit
Vertragsart
Festanstellung
Berufliche Praxis
mit Berufserfahrung
Aus- und Weiterbildung
Abschluss Hochschule / Berufsakademie / Duales Studium
Berufskategorie
Bildung, Soziale Berufe, Erziehung / Erziehung, Sozialpädagogik
Arbeitsort
Drehbahn 36 , 20354 Hamburg

Unternehmensprofil Zusätzliche Informationen zum Arbeitgeber

Offene Stellen
3 Jobs bei Freie und Hansestadt Hamburg Justizbehörde
Mitarbeiter
5000
Webseite

Arbeitsort auf der Karte