Sachgebietsleiter*in Unternehmen

Hamburg

Der Landkreis Steinburg vereint aufgrund seiner Lage im Südwesten Schleswig-Holsteins die Vorteile des Lebens in der Metropolregion Hamburg und des Lebens im Grünen miteinander. Umgeben von Nord-Ostsee-Kanal, Elbe und Stör ist das Kreisgebiet geprägt von der hügeligen Geest- und der saftig grünen Marschlandschaft. Zum Kreis Steinburg mit rund 130.500 Einwohner*innen gehören 5 Städte und 106 Gemeinden. Die Kreisverwaltung mit über 500 Mitarbeiter*innen versteht sich als moderner Dienstleistungsbetrieb mit einer innovativen und zukunftsorientierten Verwaltung.

Beim Kreis Steinburg ist im Bauamt in der Abteilung „Kreisentwicklung“ zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine unbefristete Teilzeitstelle (50 %) als


Sachgebietsleiter*in Unternehmen

(EG 11 TVöD-VKA)

Der Kreis Steinburg plant eine zentrale Anlaufstelle für Unternehmen in der Kreisverwaltung einzurichten. Ziel dieser zentralen Anlaufstelle ist es, die Vielzahl von genehmigungsrechtlichen Anforderungen, die im Zuge von Unternehmensansiedlung, -gründung oder -erweiterung entstehen, für die weitere Bearbeitung zu bündeln. 


Wesentliche Aufgabenbestandteile sind die Beratung bezüglich der verwaltungsseitigen Vorgänge im Zuge von Entwicklungs-, Erweiterungs-, Ansiedlungs- und Investitionsanliegen („Lotse durch die Verwaltung“) und die Unterstützung der an einer Entwicklung beteiligten Akteur*innen. Unterstützt wird der*die Stelleninhaber*in durch ein Kompetenzteam von technischen Sachbearbeiter*innen der Bauaufsicht und des Umweltamtes aus der Kreisverwaltung.


Ihre Aufgaben:

  • Koordination des Kompetenzteams in der Kreisverwaltung einschließlich der allgemeinen Verwaltungs-, Organisations- und Haushaltsangelegenheiten
  • Unterstützung der an einer Projektentwicklung beteiligten Akteur*innen: u. a. potenzielle Bauherr*innen und Investor*innen, Vertreter*innen der jeweiligen Ämter, Kommunen, der beteiligten Behörden und Planungsstellen und Institutionen der Wirtschaftsförderung
  • aktive (verwaltungsseitige) Beratung im Zuge von Entwicklungs-, Erweiterungs-, Ansiedlungs- und Investitionsanliegen als Ergänzung zum bestehenden Angebot der Entwicklungsgesellschaft Westholstein
  • Erstellung von Analysen im Hinblick auf Raum- und Interessenskonflikte mit den Zielen des Landesentwicklungs- und Regionalplans sowie der Bauleitplanung



Unsere Erwartungen:

Voraussetzung für die Stelle ist

  • ein erfolgreich abgeschlossenes Hochschulstudium in der Fachrichtung Städtebau, Architektur, Geografie, Stadtplanung, Raum- und Umweltplanung oder ein vergleichbarer Studienabschluss in Verbindung mit Erfahrungen in Genehmigungsprozessen oder angemessene  Kenntnisse  in den Abläufen
  • gute EDV-Kenntnisse
  • eine gültige Fahrerlaubnis der Klasse B



Für die Bewerbung von Vorteil sind

  • Erfahrungen in regionalplanerischen- und baurechtlichen Genehmigungsverfahren, in der Verwaltungsarbeit und -organisation, in der kommunalen Wirtschaftsförderung, im Pro-jektmanagement, in der Organisation und Durchführung von Beteiligungsformaten sowie in der Moderation und Steuerung von Prozessen
  • sichere  Englischkenntnisse 


Gesucht wird eine Persönlichkeit mit einer selbstständigen und strukturierten Arbeitsweise, die ein souveränes  Auftreten gepaart mit Durchsetzungsvermögen, Konflikt- und Problemlösungskompetenz sowie Verantwortungsbewusstsein aufweist. Sie sollten zudem allen am Projekt Beteiligten „auf Augenhöhe“ begegnen und bei fach- und abteilungsübergreifenden Fragestellungen kooperativ zusammenarbeiten können.


Bei im Ausland erworbenen Abschlüssen ist ein Nachweis über die Anerkennung in Deutschland erforderlich. Bitte reichen Sie diesen zusammen mit Ihren Bewerbungsunterlagen ein.


Unser Angebot:

  • eine unbefristete Beschäftigung im öffentlichen Dienst
  • bei Vorliegen der Voraussetzungen ein Entgelt der Entgeltgruppe EG 11 TVöD-VKA 
  • eine Jahressonderzahlung sowie eine betriebliche Altersvorsorge
  • die Möglichkeit zur Teilnahme an der leistungsorientierten Bezahlung (LOB)  
  • eigenverantwortliches Arbeiten
  • kollegiale Zusammenarbeit in einem motivierten Team
  • gute Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten
  • eine flexible Arbeitszeitgestaltung, die eine gute Vereinbarkeit von Familie und Beruf ermöglicht, inkl. der Möglichkeit zur alternierenden Telearbeit (Homeoffice)
  • betriebliche Gesundheitsförderung, inkl. der Möglichkeit zur Teilnahme am Firmenfitnessprogramm (qualitrain)



Der Kreis Steinburg setzt sich für Vielfalt ein. Bewerbungen von allen Menschen, unabhängig von deren kultureller, ethnischer und sozialer Herkunft, Religion, Weltanschauung, Alter, Behinderung oder sexueller Identität, sind ausdrücklich erwünscht. Schwerbehinderte Bewerber*innen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Für weitere Auskünfte stehen Ihnen der Amtsleiter, Herr Dr. Sutter (Tel. 04821/69 248), oder der Abteilungsleiter, Herr Huusmann (Tel. 04821/69 206), gern zur Verfügung.

Ihre Bewerbung mit aussagefähigen Unterlagen richten Sie bitte bevorzugt per E-Mail, zusammengefasst in einem PDF-Dokument, bis zum 23.08.2022 unter Angabe der Referenznummer 983 an:


KREIS STEINBURG

DER LANDRAT

HAUPTAMT

Viktoriastr. 16–18

25524 Itzehoe

personal@steinburg.de



Mehr zum Job

Anzeigenart Stellenangebot
Arbeitszeit Teilzeit
Vertragsart Festanstellung
Berufliche Praxis mit Berufserfahrung
Aus- und Weiterbildung Abschluss Hochschule / Berufsakademie / Duales Studium
Berufskategorie Öffentlicher Dienst, Sicherheit, Reinigung, etc. / Öffentlicher Dienst
Arbeitsort 20457 Hamburg

Arbeitgeber

Kreis Steinburg

Kontakt für Bewerbung

Personalabteilung