Referentin/Referent für die betriebsärztliche und sicherheitstechnische Betreuung in Hamburg

Die Veröffentlichung wurde am 28.07.2017 deaktiviert.

Stellenbeschreibung

Wir sind die gesetzliche Unfallversicherung für nichtstaatliche Einrichtungen im Gesundheitsdienst und in der Wohlfahrtspflege. Die Prävention von Arbeitsunfällen, Berufskrankheiten und arbeitsbedingten Gesund­heits­gefahren ist unsere vorrangige Aufgabe. Im Schadensfall gewährleisten wir optimale medizinische Behandlung sowie angemessene Entschädigung und sorgen dafür, dass unsere Versicherten wieder am beruflichen und gesellschaftlichen Leben teilhaben können. Bundesweit betreuen etwa 2.100 Beschäftigte in der BGW rund 630.000 Unternehmen mit über acht Millionen Versicherten.


Sie haben Erfahrung in der Erwachsenenpädagogik, verfügen über konzeptionelle Fähigkeiten, die Sie in die Bearbeitung von Fragen der betriebsärztlichen und sicherheitstechnischen Betreuung von Betrieben einbringen können, und Sie suchen eine neue Herausforderung? Dann verstärken Sie den Gesamtbereich Präventionsdienste in unserer Hauptverwaltung in Hamburg als

Referentin/Referent für die betriebsärztliche und sicherheitstechnische Betreuung


Ihre Aufgabe liegt in der Sicher­stellung der be­rufs­gruppen­spezifischen betriebsärztlichen und sicher­heits­tech­ni­schen Betreuung in Betrieben nach DGUV Vorschrift 2, Anlage 1 bis 3 und – damit verbunden – in der Erstellung von Branchenanalysen, der Er­mitt­lung von Gefährdungsschwerpunkten sowie der Entwicklung entsprechender Arbeitsschutzkonzepte, Arbeitsmaterialien sowie Maßnahmenkataloge. Sie akquirieren und beraten (schriftlich, telefonisch, persönlich) Kooperationspartner, führen Infor­ma­tions­ver­an­stal­tungen und Akquisitionsgespräche durch und unterstützen unterschiedliche Dach- und Standes­orga­ni­sa­tionen, Dienstleister sowie Landes­behörden und Sicherheitskoordinatorinnen und -koordinatoren aktiv bei der Organisation der betriebs­ärzt­li­chen und sicherheitstechnischen Betreuung im Rahmen von Kooperationsverträgen. Zudem übernehmen Sie die Erstellung und Pflege von Arbeitshilfen für Betriebe und die Entwicklung geeigneter Weiterbildungs- und Schulungskonzepte für Dienstleister und Multiplikatoren, wählen geeignete Dozierende aus und definieren sowohl die für die Dozierendenauswahl erforderlichen Qualitäts­standards als auch die Lehr- und Lernziele. Dabei fördern Sie aktiv den Erfahrungsaustausch und führen in diesem Kontext etwa auch Multi­pli­ka­toren­schulungen durch oder nehmen an Hospitationen teil und begleiten fachbereichs- bzw. ab­tei­lungs­über­grei­fen­de Projekt- und Arbeitsgruppen ebenso wie Arbeitsschutzprojekte auf bundesweiter Ebene.



Sie verfügen ein abgeschlossenes Hoch­schul­studium im pädagogischen oder natur­wissen­schaft­li­chen Bereich sowie über mehrjährige Berufspraxis in der Erwachsenenbildung und über Erfahrung und Kenntnisse im Projektmanagement. Neben Kennt­nissen im Bereich des Arbeitsschutzes zur Sicher­stellung der berufsgruppenspezifischen Betreuung nach DGUV Vorschrift 2, Anlage 1 bis 3 sowie entsprechenden Branchenkenntnissen erwarten wir Sicherheit in der Anwendung von MS Office (Word, Excel, PowerPoint, Outlook) und MS Project. Sie sind belastbar, flexibel, team- und konfliktfähig und

kommunikationsstark. Außerdem zeichnen Sie sich durch einen ergebnisorientierten Arbeitsstil, analytisch-konzep­tio­nelle Fähigkeiten und die Bereitschaft zur Übernahme von Verantwortung sowie zur Weiterbildung und zur Teilnahme an planbaren – auch mehrtägigen – Dienstreisen aus.



Wir bieten Ihnen einen interessanten Arbeitsplatz in einem engagierten, professionellen Team und stellen Ihnen ein attraktives Arbeitsumfeld mit einer Vielzahl von hervorragenden betrieblichen Sozialleistungen zur Verfügung. Als familienfreundliches Unternehmen legen wir großen Wert auf Chancengleichheit.


  • Die Vergütung für diese Stelle erfolgt nach Entgeltgruppe 13 BG-AT.
  • Die Stelle ist grundsätzlich in Teilzeit mit einem Umfang von 50 % zu besetzen. Es besteht jedoch die Möglichkeit, die Arbeitszeit befristet auf Vollzeit zu erhöhen.
  • Menschen mit Schwerbehinderung werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.
  • Die BGW strebt in Bereichen, in denen Männer unterrepräsentiert sind, eine Erhöhung des Männeranteils an. Daher sind Bewerbungen von Männern von besonderem Interesse.

Reizt Sie diese Aufgabenstellung? Dann senden Sie uns bitte Ihre aussagekräftige Bewerbung bis zum 20.07.2017, gern per E-Mail an bus2017@bgw-online.de. Auch auf außer­be­ruf­li­che Erfahrungen, z. B. im Rahmen ehren­amtlicher Tätigkeit, Familien­arbeit etc., können Sie gern hinweisen.



BGW Hauptverwaltung | Personal Herrn KopkaPappelallee 33/35/37 | 22089 Hamburg www.bgw-online.de


Für Vorabinformationen steht Ihnen Herr Kopka, Telefon 040 20207 2211, gern zur Verfügung. Bei fachlichen Fragen wenden Sie sich bitte an Herrn Reinke, Telefon 040 20207 4870.




Bitte beziehen Sie sich bei Ihrer Bewerbung auf hamburgerjobs.de.

Zusätzliche Informationen zum Job

Anzeigenart
Stellenangebot
Arbeitszeit
Vollzeit
Vertragsart
Festanstellung
Berufliche Praxis
mit Berufserfahrung
Aus- und Weiterbildung
Abschluss Hochschule / Berufsakademie / Duales Studium
Berufskategorie
Bildung, Soziale Berufe, Erziehung / Erziehung, Sozialpädagogik
Arbeitsort
Pappelallee 33/35/37 , 22089 Hamburg

Unternehmensprofil Zusätzliche Informationen zum Arbeitgeber

Mitarbeiter
10
Webseite

Arbeitsort auf der Karte