Projektkoordination Graduiertenkolleg „Emotionales Lernen und Gedächtnis“ in Hamburg

Projektkoordination Graduiertenkolleg „Emotionales Lernen und Gedächtnis“

Einrichtung: Fakultät für Psychologie und Bewegungswissenschaft, Institut für Psychologie, Arbeitsbereich Kognitionspsychologie

Wertigkeit: EGR. 13 TV-L

Arbeitsbeginn: 01.04.2022, befristet bis 31.12.2026

Bewerbungsschluss: 11.02.2022

Arbeitsumfang: Teilzeit

Wochenstunden: 50 % der regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit


Aufgabengebiet

Sie sollen als kommunikatives und administratives Zentrum des von der Deutschen Forschungsgemeinschaft geförderten Graduiertenkollegs „Emotionales Lernen und Gedächtnis“ fungieren. Das Graduiertenkolleg ist an der Schnittstelle von Psychologie, Psychiatrie und Neurowissenschaften angesiedelt und umfasst neben einem ambitio­nierten Forschungsprogramm ein vielschichtiges Qualifizierungsprogramm für Nachwuchs­wissenschaftlerinnen und Nachwuchswissenschaftler.


Auf Sie wartet eine spannende und herausfordernde Tätigkeit in einem dynamischen Umfeld, das durch seine ausgeprägte internationale Ausrichtung gekennzeichnet ist. Insbesondere sollen Sie die Umsetzung des Qualifizierungsprogramms (u. a. Workshops, Summer Schools, Konferenzen) in fachlicher Abstimmung mit dem Leitungsgremium des Graduiertenkollegs planen und organisieren. Darüber hinaus sollen Sie die Mittel­verwaltung des Graduiertenkollegs in enger Abstimmung mit den Verwaltungseinheiten der beteiligten Einrichtungen sowie den Projektleitungen übernehmen, an der Umsetzung eines Qualitäts­management­systems mitwirken, als Ansprechperson für alle adminis­trativen Fragen des Graduiertenkollegs zur Verfügung stehen und das Leitungsgremium bei der Erstellung von Zwischen- und Abschlussberichten unterstützen.


Einstellungs­voraussetzung

  • Hochschulabschluss (Master oder gleichwertig), vorzugsweise mit Bezug zu Wirtschaft, Finanzen und/oder Verwaltung

oder

  • gleichwertige Fähigkeiten, Erfahrungen und Qualifikationen


Bei den letztgenannten Einstellungsvoraussetzungen erfolgt die Prüfung der gleichwertigen Fähigkeiten, Erfahrungen und Qualifikationen mit der Einstellung.


Erforderliche Fachkenntnisse und persönliche Fähigkeiten

  • Erfahrungen im Bereich Finanzcontrolling
  • exzellente Englischkenntnisse in Wort- und Schrift sind unabdingbar
  • sehr gute allgemeine EDV-Kenntnisse, insbesondere der MS Office-Anwendungen (z. B. Formelerstellung in Excel, anlassbezogene angepasste Word-Dokumente, didaktisch gut aufbereitete PowerPoint-Präsentationen) sind unbedingt erforderlich
  • Kenntnisse im Qualitätsmanagement sowie Projektmanagement sind von Vorteil
  • exzellente Kommunikationsfähigkeit sowie sicheres Auftreten auch in internationalen Kontexten
  • strukturierte und systematische Arbeitsweise sowie kooperativer und teamorientierter Arbeitsstil
  • Managementkompetenzen, u. a. in der Organisation und Strukturierung von Arbeitsabläufen
  • Qualifikation im Bereich Psychologie, Biologie oder Neurowissenschaften ist von Vorteil


Wir bieten Ihnen

  • Sichere Vergütung nach Tarif
  • Weiterbildungs­möglichkeiten
  • Betriebliche Altersvorsorge
  • Attraktive Lage
  • Flexible Arbeitszeiten
  • Möglichkeiten zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie
  • HVV-ProfiTicket und vieles mehr
  • Gesundheits­management
  • Beschäftigten-Laptop
  • Mobiles Arbeiten
  • Bildungsurlaub
  • 30 Tage Urlaub/Jahr


Die Universität Hamburg ist als Exzellenzuniversität eine der forschungsstärksten Universitäten Deutschlands. Mit ihrem Konzept der Flagship University in der Metropol­region Hamburg pflegt sie innovative und kooperative Verbindungen zu wissenschaft­lichen und außerwissenschaftlichen Partnern. Sie produziert für den Standort – aber auch national und international – die zukunftsgerichteten gesellschaftlichen Güter Bildung, Erkenntnis und Austausch von Wissen unter dem Leitziel der Nachhaltigkeit.


Die FHH fördert die Gleichstellung von Frauen und Männern. Wir fordern Männer gem. § 7 Abs. 1 des Hamburgischen Gleichstellungsgesetzes (HmbGleiG) daher ausdrücklich auf, sich zu bewerben. Sie werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung vorrangig berücksichtigt.

 

Wir begrüßen ausdrücklich die Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund.

 

Schwerbehinderte und ihnen gleichgestellte behinderte Menschen haben Vorrang vor gesetzlich nicht bevorrechtigten bewerbenden Personen gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung.

 

Hinweis zur Bewerbung

 

Kontakt

Prof. Dr. Lars Schwabe

lars.schwabe@uni-hamburg.de

+49 40 42838-5950

 

Kennziffer

701/1

 

Standort

Von-Melle-Park 5

20146 Hamburg

Zu Google Maps

 

Bewerbungsschluss

11.02.2022

 

Bitte senden Sie uns Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen ausschließlich über das Online-Bewerbungsformular.


Bei technischen Problemen können Sie sich an folgende Adresse wenden: bewerbungen@uni-hamburg.de

 

Weitere Informationen zum Datenschutz bei Auswahlverfahren.


Die Universität Hamburg ist zertifiziert.

audit familiengerechte hochschule


Mehr zum Job

Anzeigenart Stellenangebot
Arbeitszeit Teilzeit
Vertragsart Befristete Anstellung
Berufliche Praxis mit Berufserfahrung
Aus- und Weiterbildung Abschluss Hochschule / Berufsakademie / Duales Studium
Berufskategorie Bildung, Erziehung, Soziale Berufe / Sonstiges
Arbeitsort Von-Melle-Park 5, 20146 Hamburg

Arbeitgeber

Universität Hamburg

Kontakt für Bewerbung

Herr Prof. Dr. Lars Schwabe
Universität Hamburg