Mitarbeiter*in für die kirchliche Arbeit mit Geflüchteten (m/w/d) in Hamburg

Stellenbeschreibung

Wir als Arbeitgeber in der Metropolregion

Im Ev.-Luth. Kirchenkreis Hamburg-Ost engagieren sich Menschen für Menschen – in den Kirchengemeinden vor Ort und in vielfältigen Arbeitsbereichen. Mit 270 Pastorinnen und Pastoren, fast 4.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern und 16.000 Ehrenamtlichen, 160 Kirchen, 116 Kirchengemeinden, 130 Kindertagesstätten sowie weiteren Einrichtungen und Tagungshäusern kann der Ev.-Luth. Kirchenkreis Hamburg-Ost in der Metropolregion Hamburg viel bewegen.

Der Ev.-Luth. Kirchenkreis Hamburg-Ost sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine*n

Mitarbeiter*in für die kirchliche Arbeit mit Geflüchteten (m/w/d)

Teilzeit (30 Std./Wo.), befristet bis zum 21.12.2022

Ihre Aufgaben

  • In Kooperation mit Akteur*innen der kirchlich-diakonischen Geflüchtetenarbeit in Hamburg sind Sie mitverantwortlich für die Konzeptumsetzung des neuen Handlungsfelds für Menschen in prekären aufenthaltsrechtlichen Situationen ohne sicheres Bleiberecht
  • Ein Schwerpunkt Ihrer Tätigkeit wird es u.a. sein, ein einrichtungsübergreifendes Fallmanagement für die genannte Zielgruppe mit aufzubauen und zu verantworten
  • Sie vernetzen sich dafür mit kirchlichen, städtischen und zivilgesellschaftlichen Akteur*innen und Hilfseinrichtungen, ebenso wie mit Community-Organisationen, die bereits von Menschen in aufenthaltsrechtlich prekären Lebenssituationen aufgesucht werden

Ihr Profil

  • Sie sind Sozialarbeiter*in, Sozialpädagog*in, Diakon*in oder haben ein vergleichbares, abgeschlossenes Studium mit einem gesellschaftspolitischen Schwerpunkt
  • Sie verfügen über gute Kenntnisse von asyl- und aufenthaltsrechtlichen Zusammenhängen sowie des europäischen Flüchtlingsschutzes, kennen die gesellschaftspolitischen Konfliktlinien zum Themenfeld Flucht und Asyl und können sich darin fachlich sicher bewegen und versprachlichen
  • Sie haben berufliche Erfahrungen im Fallmanagement sowie in der Projektierung und Umsetzung von Konzepten
  • Sie bringen ein hohes Maß an Kommunikations- und Netzwerkkompetenz mit Menschen unterschiedlichster kultureller Herkunft und Altersstruktur mit und sind teamfähig
  • Sie verfügen über gute Englischkenntnisse. Weitere Sprachkenntnisse sind von Vorteil
  • Sie verfügen über sichere Computerkenntnisse (MS-Office-Anwendungen)
  • Gut wäre: Wissen über kirchliche Strukturen

Wir bieten

  • gute, kollegiale Zusammenarbeit in einem engagierten und in der Arbeit mit geflüchteten Menschen erfahrenen Team
  • die Möglichkeit zur fachbezogenen Fortbildung
  • einen gut ausgestatteten Arbeitsplatz in Hamburg-Volksdorf
  • eine angemessene Vergütung nach dem Kirchlichen Arbeitnehmerinnen Tarifvertrag (KAT)
  • einen Zuschuss zum ProfiTicket für den HVV zur Nutzung der öffentlichen Verkehrsmittel in und um Hamburg


Das Profil von Diakonie + Bildung (http://diakonieundbildung.de/start/ueber-uns/profil/) spiegelt unser Selbstverständnis wider und bildet die Grundlage unseres Handelns. Wenn Sie diese innere Haltung teilen, freuen wir uns auf Ihre Bewerbung!

 

Bewerbungsschluss ist der 7. März 2021.

 

Kontakt

Hanke, Sandra

Tel: 040 519000-411

Inhaltliche Rückfragen zur Stellenausschreibung bitte an: Christoph Grüll, Tel.: 040 519000 886, 0176 11432085 / c.gruell@kirche-hamburg-ost.de

Mehr zum Job

Anzeigenart Stellenangebot
Vertragsart Befristete Anstellung
Berufskategorie Bildung, Erziehung, Soziale Berufe / Erziehung, Sozialpädagogik
Arbeitsort Steindamm 55, 20099 Hamburg

Arbeitgeber

Ev.-Luth. Kirchenkreis Hamburg-Ost

Kontakt für Bewerbung

Frau Sandra Hanke
Personal

Mehr zum Arbeitgeber

Benefits
Ev.-Luth. Kirchenkreis Hamburg-Ost