Beschäftigte bzw. Beschäftigter im Rettungsdienst in Hamburg

Stellenbeschreibung

Wichtiger Hinweis: 

Die Bezahlung  der Notfallsanitäterinnen und Notfallsanitäter erfolgt in Anlehnung an Teil IV, Abschnitt 1, Unterabschnitt 6, KR 7a Fallgruppe 1b der Entgeltordnung zum TV-L. Die Bezahlung der Rettungsassistentinnen und Rettungsassistenten erfolgt nach EGr. 6 TV-L.

 

Verbunden mit der befristeten Einstellung ist die Abgabe einer verbindlichen Einverständniserklärung zur Qualifizierung zur Notfallsanitäterin bzw. zum Notfallsanitäter, sofern diese Qualifikation noch nicht erworben wurde. Die Einverständniserklärung löst keinen Anspruch auf eine entsprechende Qualifizierung aus.

 

Voraussetzung für eine Einstellung ist die gesundheitliche Tauglichkeit für die wahrzunehmende Tätigkeit (Zur Feststellung der gesundheitlichen Eignung werden Sie nach den berufsgenossenschaftlichen Grundsätzen nach G24, G25, G26 II, G41 und G42 untersucht.).

Sie sollten außerdem schichtdiensttauglich sein.

 

Die körperliche Fitness wird im Rahmen des Auswahlverfahrens durch einen physischen Eignungstest abgeprüft. Genauere Informationen, welche Inhalte dieser haben könnte, finden Sie im Internet unter http://www.hamburg.de/feuerwehr/ausbildung-feuerwehr/7823328/physischer-eignungstest/.


Insgesamt werden 33 Stellen ausgeschrieben.

Die Stellen sind befristet bis zum 31.12.2020. 

Wir über uns:

Die Feuerwehr Hamburg besteht aus etwa 2.600 hauptamtlichen Einsatzkräften bei der Berufsfeuerwehr. Sie verfügt darüber hinaus über 86 Freiwillige Feuerwehren mit rund 2.600 weiteren ehrenamtlichen Feuerwehrmännern und -frauen. Als zweitgrößte Feuerwehr Deutschlands verzeichnet sie über 280.000 Einsätze pro Jahr.

 

Zum umfangreichen Aufgabenspektrum der Feuerwehr gehören:

 

  • der vorbeugende und abwehrende Brandschutz,

     

  • der Rettungsdienst (Notfallmedizinische Versorgung),

     

  • die technische Hilfeleistung und Gefahrenabwehr,

     

  • der Kampfmittelräumdienst / Luftbildauswertung,

     

  • die Bekämpfung von Gefahren für die Umwelt sowie

     

  • die Mitwirkung im Katastrophenschutz.

 

Nähere Informationen zum Aufgabenspektrum der Feuerwehr Hamburg finden Sie im Internet unter www.feuerwehr.hamburg.de.



Ihr Aufgabenfeld

Der Rettungsdienst gehört zu den Aufgabenschwerpunkten der Feuerwehr Hamburg. In über 250.000

Einsätzen pro Jahr wird die rettungsdienstliche Versorgung von Erkrankten oder Verletzten mit

modernster medizinischer Ausrüstung gewährleistet. Ob Herzinfarkt, Wiederbelebung oder schwere

Verletzungen nach Unfällen, das Personal des Rettungsdienstes ist, oft gemeinsam mit Notärzten, dafür

verantwortlich, diese Patientinnen und Patienten medizinisch zu betreuen und sicher in ein Krankenhaus

zu befördern.

Was müssen Sie mitbringen?

  • Qualifikation als Rettungsassistentin bzw. als Rettungsassistent, besser als Notfallsanitäterin bzw. Notfallsanitäter,
  • gültiger Nachweis über die jährlich zu erbringende Befähigung zur Frühdefibrillation,
  • Deutsches Schwimmabzeichen in Silber nicht älter 2 Jahre,
  • Führerschein mindestens der Klasse C1.


Was sollten Sie außerdem mitbringen?

In Notsituationen tragen Rettungsassistentinnen und Rettungsassistenten, bzw. Notfallsanitäterinnen und Notfallsanitäter eine zunehmend größere Verantwortung für das Leben der Patientinnen und Patienten. Konfrontationen mit schweren Verletzungen, Unfällen und dem Tod setzen eine psychische Belastbarkeit voraus.

Um den Erfordernissen des Einsatzdienstes gewachsen zu sein, setzen wir eine sportliche Fitness voraus, die im Rahmen des Bewerbungsverfahrens überprüft wird.

 

Am Einsatzort, aber auch während der Beförderung in Krankenhäuser, erwarten Sie immer wieder unvorhergesehene Ereignisse, die eine schnelle Reaktions- und Entscheidungsfähigkeit fordern und eine genaue Abstimmung mit Ihren Kolleginnen und Kollegen unabdingbar machen. Daher erwarten wir von Ihnen, dass Sie teamorientiert arbeiten. Auch in hektischen Situationen müssen Sie in der Lage sein, Ihre medizinischen Fachkenntnisse abzurufen und ein Gespür für die Ängste und Schmerzen der Patientinnen und Patienten zu haben. 

Sie sollten außerdem schichtdiensttauglich sein.

Weitere Hinweise finden Sie auch auf unserer Homepage.


Perspektiven

Wir bieten Ihnen…

Die Feuerwehr Hamburg bietet Ihnen ein abwechslungsreiches und spannendes Aufgabengebiet in einem engagierten Team. Starker sozialer Zusammenhalt unter Kolleginnen und Kollegen ist ebenso selbstverständlich wie die Unterstützung in Ihrer fachlichen und persönlichen Weiterentwicklung. Neben vielfältigen Einsatzorten, bieten wir Ihnen ebenfalls die Möglichkeit, Beruf und Familie zu vereinbaren.


Kontakt:

Für Fragen steht Ihnen das Team des Personalauswahlzentrums gerne zur Verfügung: Frau Heuer (Tel.:

428 51-4826) und Herr Schmidl (Tel.: 428 51-4827).

So bewerben Sie sich:

Senden Sie uns bitte Ihre Bewerbung:

1. auf dem Postweg an die untenstehende Adresse oder

2. per Mail an: stellenbesetzungsverfahrenf0132@feuerwehr.hamburg.de (als einteiliges

Dokument im PDF-Format)

Neben einem aussagekräftigen Anschreiben, in dem Sie erläutern, inwieweit Sie das

Anforderungsprofil erfüllen, benötigen wir die folgenden Unterlagen von Ihnen:

• Bewerbungsbogen der Feuerwehr Hamburg (s. www.feuerwehr.hamburg.de),

• tabellarischer Lebenslauf,

• Nachweis der geforderten Qualifikation,

• aktuelle Beurteilung bzw. aktuelles Zeugnis (siehe auch Hinweise zum Bewerbungs- und

Auswahlverfahren),

• Deutsches Schwimmabzeichen in Silber nicht älter als 2 Jahre,

• Nachweis Führerschein mindestens der Klasse C1,

• gültiger Nachweis über die jährlich zu erbringende Befähigung zur Frühdefibrillation,

• relevante Fortbildungsnachweise sowie

• einen Nachweis über Ihre Schwerbehinderung bzw. Gleichstellung (falls vorhanden).


Fehlende Unterlagen können zum Ausschluss aus dem Bewerbungsverfahren führen.


Des Weiteren beachten Sie bitte, dass Bewerbungsunterlagen ohne frankierten und beschrifteten

Rückumschlag nicht zurückgesandt werden können.


Die Freie und Hansestadt Hamburg fördert die Gleichstellung von Frauen und Männern. In dem Bereich,

für den diese Stelle ausgeschrieben wird, sind Frauen unterrepräsentiert (§ 3 Abs. 1 und 3 des

Hamburgischen Gleichstellungsgesetzes (HmbGleiG)). Wir fordern Frauen daher ausdrücklich auf, sich

zu bewerben. Sie werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung vorrangig

berücksichtigt.


Behörde für Inneres und Sport

Feuerwehr

Personal- und Rechtsangelegenheiten

F01321Sc

Westphalensweg 1

20099 Hamburg




Mehr zum Job

Anzeigenart Stellenangebot
Arbeitszeit Teilzeit
Vertragsart Befristete Anstellung
Berufliche Praxis mit Berufserfahrung
Aus- und Weiterbildung Abgeschlossene Berufsausbildung / Lehrabschluss
Berufskategorie Gesundheit, Medizin, Pflege, Sport / Arzthelfer, Sanitätsdienst
Arbeitsort Westphalensweg 1, 20099 Hamburg

Arbeitgeber

Feuerwehr Hamburg

Kontakt für Bewerbung

Stellenbesetzungsverfahren Funktionspostfach
Personalauswahlzentrum
Westphalensweg 1, 20099 Hamburg stellenbesetzungsverfahrenf0132@feuerwehr.hamburg.de

Mehr zum Arbeitgeber

Benefits
Beschäftigte bzw. Beschäftigter im Rettungsdienst
Wir benutzen Cookies um die Benutzerfreundlichkeit auf unseren Seiten zu verbessern. Änderst Du die Einstellungen nicht, gehen wir davon aus, dass Du damit einverstanden bist. Hier kannst Du zu den Einstellungen mehr erfahren.